Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe e.V. · Schorlemerstraße 15 · 48143 Münster

Zurück zur Startseite und den PresseveröffentlichungenZurück zur Startseite

Wir über unsWir über uns

VorstandVorstand

RevierverpachtungRevierverpachtung

Häufig gestellte FragenHäufig gestellte Fragen

BeiträgeVeranstaltungen

Unser Online-ShopUnser Online-Shop

LinksLinks

DownloadDownload

KontaktKontakt

MitgliedschaftMitgliedschaft

ImpressumImpressum

 
 
14.06.2017 Verschicken Sie diese News an einen FreundWeiterleiten Printversion der NewsDrucken
 
RA Jürgen Reh: "Jagdwende kommt"
 
Auf dem diesjährigen Landesjägertag des LJV NRW am 10. Juni 2017 hat es der zukünftige Ministerpräsident von NRW bestätigt. Mit Armin Laschet und einer CDU-FDP Landesregierung wird das Thema "Jagdrechtsnovelle" erneut angepackt. Dies wurde mit großer Zufriedenheit von der erschienenen Jägerschaft aufgenommen.
Wie auch der Präsident des LJV NRW sodann in seiner Rede bestätigte, geht es dabei nicht darum, "das Rad einfach zurückzudrehen", frei nach dem Motto "Zurückstellung auf den Gesetzesstand vor der Jagdrechtsnovelle in 2015." Vielmehr müsse nun in den kommenden Monaten das in 2015 geänderte Landesjagdgesetz Norm für Norm auf den Prüfstand gebracht werden und gemeinsam der Änderungsbedarf auf den Weg gebracht werden. Dabei sei auch der von der CDU eingebrachte Änderungsantrag aus 2015 eine taugliche Grundlage, um das Thema anzugehen. Die Jagdrechtsinhaber in NRW (VJE und RVEJ) werden demgemäß erneut in die Debatte um ein neues Jagdrecht eintreten und sich für die erforderlichen Korrekturen einsetzen.
 
Zum Seitenanfang